Mondscheintomate Podcast Folge 17: Von Dorfgeräuschen, Großstadtgerüchen und Schweinezäunen 

Nach dem vorgelagerten Tiergeräusche-Contest, der unsere Zwerchfelle kurzzeitig an ihre Grenzen brachte, erfahrt Ihr in dieser Folge unseres Wissenschafts-Podcasts mehr über Drüsen und über Ziegen, die sich regelmäßig anpullern und lernt, wie viele Gehirnzellen ein Huhn hat und was es mit mehrfarbigem Fell auf sich hat.

Außerdem erzählt Cindy von ihrem Heu-Imperium, von ihrem Garagen-Imperium, von ihrer Heuraufen-Maus, von Tinkis Chloroformer-Hut, davon, wie sich eigentlich Hamburg anriecht und wo sich Hamburgs Pendant zum Bermuda-Dreieck befindet… und von Uwe. 

Hört außerdem zu, wie Tinki von Mäusen aus ihrer Bilderbuchkindheit erzählt und erfahrt, wie die Existenz von Eichenwäldern von Schweinen abhängt – außerdem erzählt Tinki sich’n Witz, den sie erst beim Erzählen selbst versteht und singt mehrfach, während das Niveau unaufhaltsam sinkt.

Mondscheintomate Podcast Folge 16: Entweder Besen oder Luftgewehr – schön, dass wir zurück sind und nicht in der Klapse

In dieser Podcastfolge klären wir zum dritten Mal, warum unser Projekt „Mondscheintomate“ heißt, fragen uns, wie viele Abonnenten eigentlich noch übrig sind und arbeiten unter anderem mittels einer Lesung aus dem Equidenpass hart an dieser Zahl.

Cindy sucht sich, nachdem Tinki ihr spirituelle Eingebungen durch Geister unterstellt, in weiser Voraussicht ihre zukünftige Anstalt schon mal nach rein praktischen Gesichtspunkten aus, während Tinki zumindest dem Anschein nach erstmals in ihrem Leben mit einer Schere arbeitet.

Erfahrt, wie der Hund, dessen bellendes Frauchen Gerüchten zufolge auch einen am Dach hat, im Winter flüssig wird, ob wir den Dreisatz beherrschen, was das Pferd in Tinkis Küche und in Tinkis Bett macht, was wir mit kleinen Paletten und einem Lot vorhaben, wer von uns von wo stammt und an welcher Stelle man wenn es denn sein muss am ehesten ein Pferd anlecken sollte.

Mondscheintomate Podcast Folge 15: „Geschenke, Geschenke, Geschenke!“ – ein Geburtstags-Podcast mit Hund und Mortadella

In dieser Folge klären wir, warum Ziegen oder Frettchen stinken, was man im Leben eigentlich noch erreichen kann, wenn man bereits einen Gürtel besitzt, wo man Bremsenreiniger reinstellen kann und wie wir die perfekte Illusion eines Wolfes, der den Mond anheult, Kraft unserer eigenen Hände Arbeit erschaffen.

Hört außerdem live zu, wie noch vor Beginn der Folge ein Cocktail gemixt wird, wie wir die Mondadella erfinden und erfahrt, wie eng Cindys Pferd mit dem Nilpferd verwandt ist, ob ein Bänderriss beim Beritt eines Pferdes ein Problem ist, solange das Problem nur im Fuß des Menschen besteht und wie hier auf dem Hof gewissermaßen ein Auffahrunfall mit Pferd glimpflich verlief.

Mondscheintomate Podcast Folge 14: How not to podcast – eine Bell-Folge voll perfektioniertem Blödsinn als Hörspiel

Nach einer wenig euphorischen Begrüßung nehmen wir Euch in dieser neuen, qualitativ hochwertigen Podcastfolge sämtliche Illusionen darüber, wie es ist, einen eigenen Podcast zu haben.
Hört uns außerdem dabei zu, wie wir viel Spaß mit dem Buzzer haben, wie es bei uns um die Theorie und die Praxis sowie um die inhaltliche und technische Qualität bestellt ist und erfahrt, was Tinki an ihrem eigenen Podcast bisher verpasst hat, warum selbst Pferde dankbar für unseren Podcast sind und wie wir das „Podcästchen“ erfunden haben.

Mondscheintomate Podcast Folge 13: „Ihr könnt nichma saufen…“ – Ein Podcast über die höchste Form des Alkoholgenusses

Diese Folge unseres Podcasts ist gleichermaßen ein weiteres Treffen unserer Selbsthilfegruppe, ein Produkt nur für den Fame und eine Verkostung echten irischen Whiskeys. Was der gute alte Song von Mike Krüger mit der ganzen Sache zu tun hat, ob wir wissen, wie Irish Coffee funktioniert, ob Pinguine Knie haben, wie wir einen Gartenzaun abreißen würden, wie ein gutes Trinkglas mit der eigenen Anatomie zusammenpassen und schließlich auch unter anstoßsoundtechnischen Gesichtspunkten betrachtet werden sollte, wer die Mundharmonika erfunden hat, wie man eine Eisskulptur herstellt und ob wir das auch mal machen können, hört Ihr am besten selbst – außerdem erfahrt Ihr natürlich, wem von uns der Whiskey wie geschmeckt hat und warum der Telefonjoker ganz zu Recht der Ansicht war: „Ihr könnt nichma saufen…“

Mondscheintomate Podcast Folge 12: Von aufgeregten Pferden, Fondue und einem Walzer auf der Straße – ein Silvesterpodcast

In unserer Silvesterfolge, die wieder einmal eine Auskläff-Folge ist, geht es um den Schellenkranz unter der Dusche, um die reichhaltige Getränke-Auswahl zu den Feiertagen, um Spam-Anrufe, um die Entstehung des Halloween-Kostüms fürs Pony, um Traditionen zum neuen Jahr und um die guten Vorsätze, dessen Beginn zu verschlafen und den Podcast zukünftig weniger zu einem Schnaps-Podcast zu machen.

Insgesamt wird aber auch bei uns das neue Jahr beginnen, wie das alte endet – in diesem Sinne: Kommt gut im neuen Jahr an und Prost!

Mondscheintomate Podcast Folge 11: Von Glühwein und Winterverwirrung – ein Weihnachtspodcast

In Folge 11 saufen wir nicht zum Vergnügen, sondern klären, wie es passieren könnte, morgens auf dem Weg zur Arbeit falsch abzubiegen und versehentlich am Strand zu landen. Außerdem versuchen wir herauszufinden, was der Hund über unseren geistigen Zustand denkt, thematisieren podcastkompatible Verhaltensweisen und Fotoshootings im Baumarkt, führen eine Notsprengung an der Pralinenschachtel durch, erfinden den 24-Stunden-Adventskalender, bauen Schiffe aus Alufolie und klären, wie das mit dem Strohkauf ging und was Musik so kann. Die Geräuschkulisse ist absolut weihnachtlich, außerdem brennt eine Kerze ohne den Rest vom Kranz. In diesem Sinne: Frohe Weihnachten an alle Hörerinnen und Hörer!

Mondscheintomate Podcast Folge 10: Von der Eichung der Sanduhr, Prioritäten und der Frage, ob er knallt: Ein Entdeckerpodcast

In unserer Jubiläumsfolge holpert es schon bei der Begrüßung und auch sonst gibt es wie immer Innovationen: Eine Sanduhr und Kindersekt zur 100% familienfreundlichen Feier unserer 10. Folge sind nur zwei unserer neuesten Entdeckungen. Folge 10 des Mondscheintomate-Entdecker-, Erfinder- und Akademikerpodcasts (natürlich auch für alle *innen, aber diesbezüglich hat Tinki schon in der Begrüßung alles gegeben) widmet sich einem Feuerwerk des Enthusiasmus, einem Kuchen im Gefrierschrank, dem Freihafen, den Schwarzwäldern, die gar nicht aus dem Schwarzwald kommen, der Glühweintrennung und Tinki, die sich im Auto setzt, anstatt zu stehen – außer auf der Bremse und das sogar in Hamburg… ob mit Navi, Handy oder Karte. Viel Spaß also mit unserer Folge 10 – einer echten Stadt-Land-Folge!

Mondscheintomate Podcast Folge 9: Von Jeans, Hoodies und den Plänen für das Mondscheintomate-Merch – ein Mode-Podcast

In dieser Folge beschäftigen wir uns mit pinken Tomaten, kandierten Kartoffeln und Tinkis Kartoffel-Planwirtschaft ganz allgemein (inklusive dem Bamberger Hörnchen) sowie mit Design und Mode – auch auf dem Dorf heiße Themen, erstrecht, wenn es darum geht, wo wir unser Logo überall präsentieren könnten und ob man ein Logo aus Copyright-Gründen nicht lieber verpixeln oder mit einem Wasserzeichen versehen sollte.
Auch sonst üben wir uns in Geheimniskrämerei: Alles, was nicht bei drei auf dem Baum oder einfach nur nicht jugendfrei ist, wird (bis auf Lifehacks und Kochrezepte) auch in dieser Folge ausgebellt – viel Spaß also mit unserem lustigen Ratespiel für die ganze Familie!

Mondscheintomate Podcast Folge 8: Von Taschentüchern, Schwerpunkten und musikhörenden Tieren – ein Akademiker-Podcast

Auch in Folge 8 versuchen wir wieder mehrfach, unseren Podcast in eine intelligente Richtung zu lenken – wir erzählen also von verlesenen Pferdeschweifen, von plastinierten Pferdebommeln als Briefbeschwerer und von Sportprogrammen auf der Koppel, bellen dabei Unmengen von Begriffen aus und planen schon mal die Jubiläumsfolge – außerdem singt Tinki.